Ehrenamtspreis 2017 für Manuela Koch

03. September 2018

Manuela Koch hat am Sonntag für ihre seit fünf Jahren bestehende Facebook-Gruppe „Lauterberger helfen sich“ den Ehrenamtspreis 2017 erhalten. In einer zweistündigen Feierstunde im Amadeus stand sie beispielhalft für die vielen Ehrenamtlichen in der Stadt, „die das Leben in der Stadt erst ermöglichen“, wie es Bürgermeister Dr. Thomas Gans ausdrückte.

Auf Anregung der Bürgerinnen und Bürgern war eine lange Liste der Ehrenamtlichen zusammengekommen, die es verdient hätten, einmal besonders gelobt zu werden. Aus diesen Vorschlägen nominierte eine Jury zwölf Bürgerinnen und Bürger. Aus dieser Auswahl wiederum bestimmten die Jury-Mitglieder Manuela Koch zur diesjährigen Ehrenamtsträgerin.

Es war das dritte Mal, dass die Stadt sich mit einem Essen und einer Feierstunde bei ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern bedankte. Die Veranstaltungsreihe geht auf einen Ratsbeschluss zurück. Bestandteil des Beschlusses war auch, dass an diesem Tag Ratsmitglieder die Ehrenamtlichen bedienen. Entsprechend hatte Ratsvorsitzender Rolf Lange (CDU) auch alle Ratsmitglieder zu dieser Veranstaltung eingeladen. Er äußerte sich enttäuscht, dass nur drei seiner Ratskollegen gekommen waren: Rainer Eckstein (BI), Uwe Speit und Holger Thiesmeyer (beide SPD). Von der Mehrheitsgruppe im Rat, der Wählergruppe und der CDU (außer Lange) war niemand gekommen. „Die waren noch nie da, obwohl ihnen in den Sonntagsreden die Vereine und Ehrenamtlichen sehr am Herzen liegen“, sagte Gans am Rande der Veranstaltung.

Auch die neben Manuela Koch für den Preis Nominierten stellte Bürgermeister Gans unter Applaus der Gäste vor: Ute Kruse, Günter Grau, Günther Hartung, Hans-Ludwig Banse, Wolfgang Tölle, Fritz Jentzsch, Peter Blanke, Janina Schmidt, Hans Buchholz, Heinz-Gerd Trüter und Friedemann Heß.

Manuela Koch dankte für die Auszeichnung, die zudem mit einem Urlaubsgutschein über 500 Euro dotiert ist, mit den Worten, dass sie das zum Weitermachen motiviere.

Artikelübersicht anzeigen