Eine großartige Gemeinschaftsleistung: der zweite Bad Lauterberger Soziale Weihnachtsmarkt

03. Dezember 2019

Noch mehr Buden, noch größeres Angebot, und das Wetter spielte auch mit. Der zweite Soziale Weihnachtsmarkt war sogar noch schöner als der erste.

Am Wochenende zum ersten Advent (30.11./01.12.2019) stand Bad Lauterberg ganz im Zeichen des Sozialen Weihnachtsmarkts, der als Gemeinschaftsprojekt von SoVD Bad Lauterberg, Johanniter, DRK, der Facebook-Gruppe Lauterberger helfen sich, Vitalisplus und der Stadt Bad Lauterberg organisiert wurde. Und weil der von vielen Lauterbergern langersehnte Weihnachtsmarkt im letzten Jahr so großen Anklang gefunden hatte, waren alle Beteiligten diesmal noch besser auf den Besucheransturm vorbereitet. Was sich im letzten Jahr bewährt hatte, wie die Gansverlosungen und die Tombola, wurde beibehalten. Ansonsten wurde aufgerüstet: es gab noch mehr Buden, noch schönere Dekoration, ein noch größeres Bühnenprogramm - und noch mehr Besucherzuspruch. War im Vorjahr der Sonntag noch wegen heftigen Dauerregens mehr oder weniger ins Wasser gefallen, so konnte man dieses Jahr gar nicht über das Wetter klagen. Die Stimmung auf dem Kirchplatz war bestens und es wurde auch am zweiten Tag ordentlich Umsatz an den Buden gemacht.

Bürgermeister Dr. Thomas Gans drückte seinen Dank allen Beteiligten aus: "Ich habe großen Respekt vor allen, die da monatelang planen und organisieren, die die Buden aufbauen und dekorieren, die einkaufen und stundenlang den Stand besetzen und hinterher alles wieder abbauen - und das alles ehrenamtlich. Das zeigt, was möglich ist, wenn viele zusammenhelfen und mit anpacken. Ich freue mich darüber, dass wir so einen wunderschönen Weihnachtsmarkt haben und bin auch ein bisschen stolz darauf, dass die Lauterberger so etwas Tolles auf die Beine gestellt haben."

Am 1. Dezember hatte er jedoch noch einen weiteren weihnachtlichen Termin: denn da öffnet sich das erste Fenster beim "Lebendigen Adventskalender" bei Familie Gans. Auch das hat schon Tradition: der St.-Andreas-Markttreff hat den Lebendigen Adventskalender bereits zum achten Mal organisiert; inzwischen gibt es auch einen eigenen Lebendigen Adventskalender in Barbis und Bartolfelde sowie in einigen Nachbarkommunen. Die Idee dazu hatte Thomas Gans seinerzeit aus Bayern mitgebracht, wo er das Konzept bei Freunden in Franken erlebt hatte.

Artikelübersicht anzeigen