Ferienpark Oder auf dem ehemaligen Schickert-Gelände

15. September 2019

Im Jahr 2020 könnte das lang geplante Projekt "Ferienpark Oder" mit 80 Ferienhäusern auf dem ehemaligen Schickert-Gelände umgesetzt werden.

Bereits vor drei Jahren wurden die ersten Pläne für das ehemaligen Schickert-Gelände von niederländischen Investoren vorgestellt. Doch bau- und naturschutzrechtliche Belange benötigten viel Zeit. Nachdem diese umfassend berücksichtigt und die Planungen mehrmals geändert wurden, liegt inzwischen die Genehmigung des Landkreises für den Flächennutzungsplan vor, der Bebauungsplan wird veröffentlicht. Aller Voraussicht nach sollen ab März 2020 durch die "OderLauterBergen GmbH" 80 Ferienhäuser für vier bis zwölf Personen gebaut werden - ein Investitionsvolumen von 17,5 Millionen Euro. Ein großer Gewinn für die Stadt, freut sich Bürgermeister Dr. Thomas Gans, denn die zusätzlichen Gäste stärken die bestehende Infrastruktur und werden die Geschäfte, Restaurants und Freizeitangebote Bad Lauterbergs frequentieren. Und für die jetzige Brachfläche mit ihrer dunklen Geschichte - in der NS-Zeit wurden in den Schickert-Werken auch Zwangsarbeiter für die Produktion von Raketentreibstoff eingesetzt - kann nun ein neues, friedlicheres Kapitel beginnen. Doch ihm ist wichtig, dass die Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät: eine Gedenktafel soll daran erinnern.

Artikelübersicht anzeigen