Lidl-Kunden für Spielplatz abkassieren

08. Februar 2018

Werbegag oder Benefiz-Veranstaltung? Darüber kann man streiten. Auf jeden Fall plant Thomas Gans, am Tag der Wiedereröffnung der Lidl-Filiale in der Bahnhofstraße am 1. März für eine Stunde an der Kasse zu sitzen. Der Gast-Kassierer wird die Ware über das Band am Scanner ziehen und am Ende den Kunden das Geld für den Einkauf im übertragenen Sinne aus der Tasche ziehen.

Die Lidl-Zentrale hat zugesagt, den gleichen Betrag, den der Bürgermeister in einer Stunde umsetzt, für einen guten Zweck zu spenden. An wen das Geld gehen soll, steht ebenfalls schon fest: an den Kinderschutzbund für den neuen Traumspielplatz. Das bedeutet: Je höher der Umsatz ist, den Thomas Gans verwirklicht, desto größer die Spende von Lidl für den Spielplatz.

Artikelübersicht anzeigen